Kontakt Telefon: 
07195 / 5895 247 (ab 13 Uhr) oder 0163 / 7308 702
Kontakt E-Mail: 
carola.pflug@katzenhilfe-stuttgart.de

Emil

Geschlecht: 
m
Nummer: 
4334
Emil wurde vermutlich Anfang August 2019 geboren, und musste sich in seinen ersten Lebensmonaten zusammen mit ca. 40 Katzen auf einer Mülldeponie durchschlagen. Dadurch ist er sehr sozial gegenüber Artgenossen, fremde Menschen machen ihm jedoch noch Angst. Als er kurz vor Weihnachten zu Mohrli auf die Pflegestelle gezogen ist, haben sich beide sofort angefreundet und lagen schon nach kurzer Zeit zusammen im Körbchen. Und als Anfang Januar noch Leonie und Leo dazukamen, war das Kleeblatt perfekt. Ja, man kann sagen, alle lieben Emil. Er ist tatsächlich ein außergewöhnlich sozialer Kater, der mit allen befreundet ist und bei dem sich alle wohl und geborgen fühlen. Mittlerweile lässt sich Emil von seiner Pflegemama auch streicheln, und beim spielen apportiert er sogar Bällchen. Genau wie Mohrli hat er einen ausgeprägten Jagdsinn und kann nicht verstehen, warum die Welt am Gitter des Außengeheges schon aufhört.

Deshalb suchen wir für den tollen Kater ein schönes Zuhause mit Freigang in einer katzenfreundlichen Umgebung, in dem er nach entsprechender Eingewöhnung endlich die Natur erkunden kann. Und natürlich möchte er keinesfalls alleine bei Ihnen einziehen. Der kleine Leo, der sehr krank war, als er gefunden wurde, hängt besonders an Emil. Für ihn ist Emil sozusagen der Ersatzpapa, bei dem er sich rundum sicher fühlt. Aber auch Mohrli und Leonie hängen sehr an Emil. Deshalb ist es zumindest zum jetzigen Zeitpunkt äußerst schwierig, die „richtige" Entscheidung bezüglich der Trennung des „Kleeblatts" zu treffen. Fremden gegenüber sind Emil und seine Freunde noch scheu, weshalb die vier auch die „unsichtbare Rackerbande" genannt werden. Sobald Fremde das Zimmer betreten, ist von den vier Rackern nichts mehr zu sehen. Deshalb sollte das zukünftige Zuhause unbedingt bei Menschen mit entsprechender Katzenerfahrung sein, die genügend Zeit und Geduld aufbringen, aus den wilden Energiebündeln kleine Schmusetiger zu machen.

Wenn Sie sich vorstellen könnten, Emil und einem weiteren Racker des Kleeblatts ein tolles Zuhause zu geben, melden Sie sich bitte unter den nebenstehenden Kontaktdaten.

Pressemitteilungen

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund

ad