Gismo

Geschlecht: 
m
Nummer: 
14
Hallo liebe Katzenfreunde - nachdem meine Mama Minka über die Regenbogenbrücke gegangen ist, worüber ich unendlich traurig bin, muss ich meinen Weg ab jetzt alleine weitergehen. Meine Pflegemama, die auch sehr traurig über Minkas Tod ist, verwöhnt mich mit besonders vielen Streichel- und Schmuseeinheiten und tut alles, damit es mir gut geht. Und sogar meine „Kollegen“, die auch hier auf der Pflegestelle leben, geben mir zum Trost Köpfchen oder Nasenküsschen.
 
Meine Mama und ich hatten es nicht immer so gut in unserem Leben. Früher wurden wir oft nicht versorgt, durften im Winter nicht ins Warme und wurden von kleinen Kindern malträtiert. Und für die überforderten Dosenöffner waren wir regelmäßig der „Blitzableiter“. Deshalb war es so schön, dass ich mit meiner Mama endlich ein katzengerechtes und unbeschwertes Zuhause genießen konnte. Da wir von Anfang an gesundheitlich sehr angeschlagen waren, u.a. mit der äußerst schmerzhaften Immunerkrankung „FORL“ sowie schlechten Blut- und Nierenwerten, wurde uns dank der Katzenhilfe auch endlich tierärztliche Hilfe zuteil, die unsere Lebensqualität enorm verbessert hat. Anfangs konnte ich nämlich vor lauter Schmerzen gar nicht fressen und nicht mal schmerzfrei gähnen. Mittlerweile habe ich fast keine Zähne mehr, was meine Freude über einen stets gefüllten Fressnapf jedoch kein bisschen trübt. Ich habe sogar etwas zugenommen.
 
Leider werden mich gesundheitliche Beschwerden auch weiterhin begleiten, und ich werde regelmäßig zum Tierarzt müssen. Trotzdem hoffe ich mit meinen ca. 15 Jahren, hier noch ein paar schöne Jahre zu erleben. Deshalb wäre ich Euch unendlich dankbar, wenn ihr meinen Lebensunterhalt mit einer Patenschaft unterstützen könntet. Einfach das Patenschaftsformular herunterladen und meinen Namen eintragen. Kätzlichen Dank für Eure Hilfe!

Pressemitteilungen

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund