Testamente

Sie lieben Tiere, fühlen sich Katzen möglicherweise besonders verbunden. Weil Sie das Leid herrenloser Streuner nicht tatenlos ansehen wollen, helfen Sie, wo Sie können. So machen Sie einen Teil des Unrechts, das unseren Mitgeschöpfen durch Gleichgültigkeit und Verantwortungslosigkeit anderer menschen zugefügt wird, wieder gut. Wäre es nicht schön, diesen Tieren über die eigene Lebensspanne hinaus Gutes tun zu können?

Dien Traum verwirklichen Sie, indem Sie die Katzenhilfe Stuttgart eV testamentarisch mit einer Erbschaft oder einem Vermächtnis bedenken. Jeder Euro, mit dem Sie die Katzenhilfe unterstützen, kommt bei hilfbedürftigen Katzen an. Denn wir arbeiten rein ehrenamtlich und praktisch ohne Verwaltungskosten. Zugleich umgehen Sie die Erbschaftssteuer, denn die Katzenhilfe ist als gemeinnützig und förderwürdig anerkannt, daher muss sie weder Erbschafts- noch Schenkungssteuer zahlen.

Erbschaften sind unverzichtbar für unsere Arbeit und den Fortbestand des Vereins. Nur auf dieser finanziellen Basis können wir von Jahr zu Jahr immer zahl- und umfangreichere Kastrationsaktionen durchführen, kranken Streunern helfen, für die sich sonst niemand interessiert, Futterstellen betreiben, immense Tierarztkosten schultern. Den Menschen, die uns dies ermöglichen, sind wir im Namen unserer Katzen zu tiefstem Dank verpflichtet.

Sie überlegen, die Katzenhilfe Stuttgart eV in Ihr Testament aufzunehmen?

Sprechen Sie uns an! Unser zertifizierter Erbschaftsplaner (EAFP) Harald Salefsky freut sich auf Ihre E-Mail an harald.salefsky@katzenhilfe-stuttgart.de oder Ihren Anruf unter 0171 / 417 56 53.

Pressemitteilungen

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund